PC oder TV?

www.pcprima.de-pc-oder-tv Jeder, der einen internetfähigen PC besitzt, muss bei der GEZ Rundfunkgebühren zahlen. Auf diese Weise soll umgangen werden, dass jemand der zwar kein TV oder Radio besitzt, das öffentlich rechtliche Rundfunkprogramm über den Computer nutzt und keine Gebühren zahlt. Wenn man hingegen bereits die Gebühren für das TV bezahlt, ist der PC darin integriert. Aber ist ein Computer ein adäquater Fernsehersatz? Fakt ist, es lassen sich über den PC prima Filme und TV-Sendungen sehen, wenn die notwendige Software installiert ist oder aber die Internetgeschwindigkeit ausreicht. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten des Fernsehempfangs auf dem Computer:

Der Computer wird gleichzeitig als Receiver und Fernseher genutzt. Das Signal wird entweder per DVBT-Antenne oder über das Kabelnetz an den PC geleitet. Für den Anschluss gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Modell gibt es Geräte, die per USB oder über eine andere Schnittstelle am PC angeschlossen werden. In diesen Geräten wird das Signal so umgewandelt, dass es am Computer ankommt und dort mit Hilfe spezieller Software für Fernsehgenuss sorgt. Manche Hersteller legen ihren Produkten sogar eine Fernbedienung dazu, wodurch die Bedienung besonders benutzerfreundlich ist.

Eine andere Möglichkeit ist das Streaming. Durch die Optimierung des Internets ist es möglich, das Fernsehprogramm als Live-Stream auf dem Computer anzusehen. Die Leistung des PCs ist bei aktuellen Modellen selbst für eine solch rechenintensive Multitasking-Anwendung ausreichend. Langsame Computer müssen zunächst mit zusätzlichen Arbeitsspeicher ausgerüstet werden. Das Fernsehprogramm wird entweder über den Browser oder aber im Mediaplayer angesehen, auf eine Fernbedienung muss in der Regel verzichtet werden. Bei Streaming-Angeboten sollte man jedoch darauf achten, dass man nur die offiziellen Websites des jeweiligen Senders nutzt. Portale, die sämtliche Streams gebündelt anbieten, sind häufig nicht legal und man ist nicht vor Adware geschützt. Es kann sein, dass man einem Link folgt und während des Streams unbemerkt bösartige Software auf dem eigenen Rechner installiert wird.

Internetprovider haben den Bedarf nach TV-Genuss über das Internet längst erkannt und bieten gegen einen geringen Aufpreis ein TV-Paket übers Web an. Diese Möglichkeit ist interessant für Kunden die zwar einen Fernseher besitzen, jedoch keinen Anschluss an das Kabelnetz oder eine Satellitenschüssel haben. Diese können die vom Provider zur Verfügung gestellte Box am Fernsehgerät anschließen und diese dann mit dem DSL-Modem verbinden. Diese Art der Übertragung hat den Vorteil, dass keine korrupten Dateien auf dem Rechner landen, da sämtliche Daten direkt an den Fernseher geleitet werden.

Egal für welche Möglichkeit man sich entscheidet, Fernsehgenuss kommt in jedem Fall auf. Die Schnelligkeit des Computers ist heute so hoch, dass die Geräte längst ein eigenständiges Multimedia-Center bilden, das TV, Radio und Hifi-Anlage ersetzt. Zudem lassen sich die Möglichkeiten mit geringem Aufwand selbst vergrößern, indem man die Computerleistung den eigenen Bedürfnissen anpasst. Somit hat der PC gegenüber dem Fernsehgerät ein deutliches Plus an Vielseitigkeit.

Bildrecht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fernseher, Internet, Internetgeschwindigkeit, PC Prima, Streaming abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s